Startseite > Gedichte/Geschichten > Liebesgedicht

Liebesgedicht

Dieses Gedicht finde ich so schön, diese Gedanken hätten direkt von mir sein können, könnte ich denn auch so schreiben.

Grüne Augen, dunkles Haar,
strahlst du von dem Foto, wunderbar.
Dann noch eine süße Nase,
bist schon echt ein Zuckerhase.

Immer wieder schaue ich dich an,
ziehst mich einfach in den Bann.
Nicht nur deine Optik kann ich sehen,
auch dein Charme ist wunderschön.

Bist so offen und nicht bieder,
singst auch noch tolle Lieder.
Deine Stimme klingt in meinem Ohr,
komm mir dann ganz schwindelig vor.

Meine Sehnsucht quält mich immer wieder,
doch dann hör ich deine Lieder.
Liege auf dem Sofa, träum von dir.
Ein bisschen ist es dann, als wärst du hier.

Was ich eigentlich dir will sagen:
Schön war´s in den letzten Tagen.
Hoffe, dass diese schöne Zeit nie vergeht,
und wenn dann richtig spät.

Mit 90 trink ich dann mit dir,
vielleicht noch eine Flasche Bier.
Denn eine am Tag ist wohl gesund,
prickelt auch so schön im Mund.

Nun küsse ich dich sanft und lange
Bis dir wird Angst und Bange.
Ich drücke dich, spür deine Wärme
Und zeige, dass ich für dich schwärme.


© by Jörg Stuckenschnieder

  1. Du hast noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: