Startseite > Witziges > Damentisch-Herrentisch – Aus der Erlebniswelt eines Kellners

Damentisch-Herrentisch – Aus der Erlebniswelt eines Kellners

Aus der Erlebniswelt eines Kellners

Damentisch: 10 Damen
Herrentisch: 10 Herren

20:00 Uhr Damentisch:
Kellner: Guten Abend die Damen, was darf es denn sein?
Frau 1: Oh, ein Glas Sekt.
Frau 2: Nee, wir warten noch auf die Anderen.
Kellner: (geht)

20:03 Uhr Herrentisch:
Kellner: Servus.
Mann 1: Servus.
Kellner: Und?
Mann 1: Zehn Bier.
Kellner: (bringt Bier)
Mann 1: Was krieg´ste denn?
Kellner: 18.
Mann 1: (gibt 20) Stimmt so.
Kellner: Danke

20:10 Uhr Damentisch:
Kellner: Haben die Damen etwas gefunden?
Frau 3: Haben Sie Cola light?
Kellner: Nein.
Frau 3: Warum nicht?
Kellner: Keine Ahnung, ich bin nur der Kellner.
Frau 3: Dann nehme ich eine Apfelschorle, aber mit wenig Apfelsaft.
Frau 1: Oh, die nehme ich auch, aber bei mir können Sie mehr Saft reinmachen.
Kellner: Selbstverständlich.
Frau 5 zu Frau 2-4 und 9: Trinkt ihr auch Sekt?
Frau 2 und 9: Ja.
Frau 4: Nein, ich hab Migräne.
Frau 1: Dann nimm doch einen O-Saft.
Frau 9: Oh, ja ich will auch einen O-Saft.
Frau 4: Nee, ich nehme ein stilles Wasser.
Kellner: Haben wir leider nicht:
Frau 4: Warum nicht?
Kellner: Keine Ahnung, ich bin nur der Kellner.
Frau 4: Na gut dann nehme ich doch einen Sekt mit O-Saft:
Frau 5: Dann nehmen wir eine Flasche.
Kellner: Soll ich Ihnen dann eine kleine Flasche O-Saft dazu bringen?
Frau 5: Warum?
Kellner: Weil wir keine Flaschen fertig gemischten Sekt mit O-Saft haben.
Frau 5: Na dann lassen Sie den O-Saft weg.
Frau 9: Dann nehme ich aber noch ein Wasser dazu.
Frau 10: Ich auch.
Frau 7: Ich auch, oder? Sie haben Wirklich kein stilles Wasser?
Kellner: Nein, nur stillen Sekt. Wir nennen das in der Fachsprache Weißwein.
Frau 1-10: ????????
Kellner: (denkt: War doch klar dat die dat nich raffen) Und die anderen Damen?
Frau 3: Einen Süßgespritzten.
Frau 6: Einen Sauergespritzten.
Frau 8: Eine Cola light.
Kellner: Wir haben leider keine Cola light.
Frau 8: Warum nicht?
Kellner: KEINE AHNUNG ICH BIN NUR DER KELLNER.
Frau 8: Dann nehme ich ein Radler mit wenig Bier.
Kellner: (geht und versucht sich den Scheiß zu merken)

20:18 Uhr Herrentisch:
Mann 3: (brüllt durch den Saal) Mach noch´ne Runde!
Kellner: Jo (geht, holt zehn Bier, stellt diese Wortlos ab, während “Mann 3″ 20,- aufs Tablett legt).

20:25 Uhr Damentisch:
Kellner: (bringt die Getränke) Sooo die Damen, wer hatte denn das Radler?
Frau 1-10: Schnatter, Schnatter, Schnatter……
Kellner: WER HATTE DENN DAS RADLER?
Frau 1-10: ????????(Vollkommen überrascht, dass ein Herr mit einem Tablett vor dem Tisch steht und das Damenkollektiv ansieht).
Kellner: DAS RADLER.
Frau 7: Petra, hattest Du nicht dass Radler?
Frau 8: Oh ja; mein Radler, hihihi!
Kellner: (stellt das Radler und die anderen Getränke auf dem Tisch ab und denkt: Sollen die das Zeug doch selber verteilen).
Frau 3: Und wo ist meine Cola light?
Kellner: (atmet tief ein und wieder aus) Wir haben keine UND ICH WEISS AUCH NICHT WARUM.
Frau 3: Dann nehm ich…..
Kellner: Sie haben schon gewählt und es ist auch schon da.
Frau 3: Oh.
Frau 8: Was macht das denn?
Kellner: Zusammen oder getrennt?
Frau 8: Nur das Radler.
Kellner: 1,80 bitte. (Die Dame wühlt in der Handtasche nach dem Geldbeutel und drückt dem Kellner 2,- in die Hand. Der Kellner gibt ein 20 Cent stück zurück, worauf die Dame ein 10 Cent stück sucht um dieses dem Kellner als Trinkgeld zu überreichen).
Kellner: So, der Rest?
Frau 5: Ich zahle die hälfte vom Sekt, ein Mineralwasser und den Sauergespritzten.
Frau 2: Wieso die hälfte, wir sind doch drei, die wo Sekt trinken!
Frau 5: Oh ja stimmt, dann zwei drittel der Flasche, ein Mineralwasser und Süßgespritzten.
Frau 2: Dann zahle ich das letzte Drittel von dem Sekt.
Kellner: (rechnet angestrengt und versucht die Ruhe zu bewahren) Dann bekomme ich 7,63 von Ihnen und von Ihnen 4,33.
Frau 2: Warum haben Sie denn so unrunde Preise? Das ist doch unpraktisch.
Kellner: Das ist halt so bei einem Drittel von 13,-. Normalerweise teilen sich nicht drei Leute ein Getränk.

Die restlichen Damen zahlen in ähnlicher Weise ihre Getränke, lassen sich dabei das Rückgeld stets geben und entscheiden sich vereinzelt zu einem Trinkgeld von bis zu 20 cent. somit entsteht ein Gesamttrinkgeld von 45 Cent.

20:25 Uhr Herrentisch:
Mann 4: Mach ma´10 Bier und 10 Schnaps und was Du trinkst.
Kellner: (Nickt und holt die Getränke) Kurze Zeit später stellt er zehn Bier und elf Schnaps ab. Mit dem elften stößt er mit der Runde an.
Mann 4: Was macht das?
Kellner: 45,50
Mann 4: (gibt einen 50,- Schein) Gib mir drei raus.
Kellner: (gibt 3,-) Dank Dir.

Der Abend geht in ähnlicher Weise bis in die frühen Morgenstunden weiter.

Am Herrentisch werden insgesamt zehn Runden Bier und fünf Runden Schnaps getrunken. Die Aufzählung der am Damentisch getrunkenen Getränke entfällt aus zwei Gründen:

1. Es würde den Rahmen dieser Mail sprengen.
2. Der (männlicher) Autor dieses Artikels würde beim Schreiben Kopfschmerzen bekommen.

Advertisements
  1. schattenzwerg
    April 12, 2010 um 21:20

    hehe … ich nehm dann auch nochmal nen pils, ne?! :mrgreen:

    Gefällt mir

  2. Max
    April 13, 2010 um 06:59

    Zu meiner Zeit im Meyer Lansky’s hatte ich einen Stammgast der jedes mal mit einer anderen attraktiven Frau auftauchte.Einer Tages setzte er sich aber ganz gegen seine Gewohnheit an den Tisch statt an den Tresen. Ich also hin und sie fragt mich allen ernstes, ob ich Sauerkrautsaft habe. Völlig entgeistert fragte ich sie was ich damit machen solle. Mit rote Bete und Rhabarbersaft einen Cocktail erfinden? Also sie zicklte habe ich ihr erklärt, sass sie sich in einer Bar aufhält, nicht im Reformhaus. Später traf ich ihn beim Pinkeln und er entschuldigte sich bei mir. Er wusste vorher auch nicht was er da anschleppte. 🙂

    Gefällt mir

    • schattenzwerg
      April 13, 2010 um 09:07

      hehe geil, ich bin ja auch ein freund des pepflegten gemüse- oder tomatensaftes, aber sauerkrautsaft in einer bar *geil 😀

      Gefällt mir

  3. April 13, 2010 um 16:31

    Er wußte schon, warum er mit ihr nicht den Tresen aufsuchte, wäre echt ziemlich peinlich für ihn gewesen. Ich überlege gerade, wofür Sauerkrautsaft nochmal gut ist, für die Verdauung? Mal so darmmäßig gesehen. Die hatte an diesem Abend wohl nichts besonderes mehr vor mit dem Typen, wa?! 😉

    Also, wenn ich überhaupt was von diesen gesunden Säften zu mir nehme, dann Tomatensaft (mit Wodka) oder in Form von Soße auf Spaghettis.

    Gefällt mir

  4. April 13, 2010 um 17:34

    Ich kenne das aber auch umgekehrt. Man möchte einfach ein Bier. Da hat man dann schon mal die Auswahl zwischen Pils, Dunkel, Weizen, diese schnieken Biersorten mit irgendwelchen Aromen, was weiß ich. Also bestelle ich ein Pils. Und dann haben die auch noch fünf verschiedene Sorten Pils. Hilfe! :-O

    Ansonsten, ja, Sauerkrautsaft hat eine sehr, äh, durchschlagende Wirkung auf’s Gedärm. hihi

    Gefällt mir

    • April 14, 2010 um 16:33

      Man/n bestellt ja auch nicht einfach ein Bier, da haste Recht! Es sollte schon ein frisch gezapftes Pils vom Fass sein (jedenfalls hier in NRW). 😉 Aber ich weiß schon, wie du es meinst, ist nicht immer einfach, woll?!

      Gefällt mir

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: