Startseite > Kunst > Der Bildhauer Ron Mueck

Der Bildhauer Ron Mueck

Ron Mueck (* 1958 in Melbourne, Australien) ist ein australischer Bildhauer, der vor allem für seine überdimensionalen realistischen Menschenplastiken aus Fiberglas und Silikon bekannt ist, deren Oberflächenbeschaffenheit sich durch eine zuvor in dieser Größenordnung nicht erreichte Naturtreue auszeichnet. Der Themenkreis seiner Werke umfasst Geburt, Leben, Jugend, Alter und Tod.


„Ich wollte etwas machen, dem ein Foto nicht gerecht werden würde. Obwohl ich viel Zeit mit der Oberfläche verbringe, ist es doch das Innenleben, das ich einfangen möchte. Meine Arbeiten sind mein Statement.“
(Ron Mueck)

.

Advertisements
  1. schattenzwerg
    April 27, 2010 um 09:42

    danke dafür, kannte ich noch nicht, das große kind im kleinen raum ist genial!!!

    Gefällt mir

    • April 28, 2010 um 17:43

      Echt krass, nicht?! Da gibt es auch noch eine Plastik der Schwangeren Frau, gleich nach der Geburt, mit dem Baby auf dem Bauch. Und das Neugeborene in ganz groß. Hat mich richtig umgehauen, als ich die ganzen Kunstwerke sah. Ich konnte einfach nur staunen, wie realistisch alle Figuren aussehen.

      Gefällt mir

  2. Max
    April 27, 2010 um 10:28

    Sehr skurril wirkt es auf mich. Aber ich meine das nicht abwertend, sondern es soll ein Lob sein. Es ist nicht einfach den ‚Humor‘ des Lebens darzustellen.

    Gefällt mir

    • April 28, 2010 um 17:59

      Hm, den Humor? Ich würde eher sagen, der Künstler hat es sehr gut verstanden die einzelnen Lebenszyklen der Menschen rüberzubringen. Eigentlich hätte ich das Neugeborene noch hochladen sollen. Das ist so richtig verschrumpelt und zerknautscht. Mit Falten wird man geboren und mit Falten geht man auch den letzten Weg… ins Grab. Weißte, Humor ist, wenn DU in den Spiegel schaust und trotzdem lachst. Das nennt man Galgenhumor. :mrgreen: 🙂

      Gefällt mir

      • Max
        April 30, 2010 um 11:34

        Du definierst sehr genau, was ich mit ‚Humor des Lebens‘ sagen wollte! 😉

        Gefällt mir

  3. April 29, 2010 um 07:39

    Wow! Das ist ja irre. Faszinierend!
    Danke fürs Einstellen!

    Ich wünsche dir einen schönen Tag,
    liebe Grüße
    Heike.
    🙂

    Gefällt mir

    • April 30, 2010 um 17:50

      Hi, Heike.
      Freut mich sehr, dass ich dazu beitragen konnte, dich etwas der Faszination hinzugeben. (Ahhh… was für ein Satz 🙂 )
      Ein schönes WE wünsche ich dir und wenn du es vorhast, nice Dancing in den 1. Mai!
      Tanti Saluti da Angelo

      Gefällt mir

  4. April 29, 2010 um 07:50

    Crazy freakys gibt das.
    Solche Künstler haben zwar einen Lütten weg, sind aber genial.

    Dir einen schönen Tag. 🙂

    Gefällt mir

    • April 30, 2010 um 18:00

      Hey, du Keeler Sprotteee. Und, alles fit im Schritt? *hehe*
      Wenn ich nicht Internationale Betriebswirtschaft studieren würde, wäre ich Künstler geworden. Ist ja nur ein gaaanz kleiner Unterschied. Hahahaaaaaa… 😉
      Gruß an dich und ich wünsche dir ein tolles WE.

      Gefällt mir

  5. April 29, 2010 um 20:28

    Den Künstler kannte ich auch noch nicht. Die Plastiken finde ich auf den Fotos schon sehr beeindruckend. Möchte ich gerne mal „in echt“ sehen.

    Gefällt mir

    • April 30, 2010 um 18:41

      Ich würde mir auch gerne mal die Plastiken in „live“ anschauen. Mueck lebt derzeit in London und auf die Schnelle bin ich noch nicht fündig geworden, ob überhaupt eine Ausstellung in Deutschland geplant ist. Aber ich bleibe am Ball… auf der Suche im big www. 🙂

      Gefällt mir

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: