Startseite > Dies und das > Unnützes Wissen – Longplayer

Unnützes Wissen – Longplayer

Das längste Lied der Welt heißt »Longplayer«, ein computergeneriertes Lied, das 1000 Jahre lang dauert. Es hat am 1. Januar 2000 angefangen zu spielen und endet am 31. Dezember 2999 – ohne sich zu wiederholen.

Das längste Lied der Welt ist nicht das auf über 600 Jahre konzipierte Orgelwerk von John Cage, aufgeführt im Dom von Halberstadt, sondern „Longplayer“. „Longplayer“ ist ein Lied, das auf tibetischen Glockentönen basiert und exakt 1.000 Jahre dauern soll. Der Komponist Jem Finer bedient sich dabei einem mathematischen Trick und hat tatsächlich nur ein Musikstück von etwa 20 Minuten Länge aufgenommen. Ein Computerprogramm zerlegt das Werk jedoch in sechs verschiedene Spuren und gibt diese abwechselnd schneller, langsamer und in unterschiedlicher Tonhöhe wieder. Die entstehenden Variationen sind dabei so zahlreich, dass „Longplayer“ 1.000 Jahre am Stück laufen kann, ohne sich zu wiederholen. Am 1. Januar 2000 fing das Lied an, am 31. Dezember 2999 wird das Ende erreicht sein. Und dann? Jem Finer weiß die Antwort: „Dann fängt das Lied von vorne an.“ Quelle

  1. Max
    Juni 19, 2010 um 19:41

    Leider hatte ich noch keine schrottige Idee, die sich als Kunst vermarkten liess. Was geht in den Köpfen solcher Typen vor, ich meine die bewegen sich, also müssen zumindest rudimentäre Funktionen erhalten geblieben sein. Nur wofür? Um die Menschheit zu verarschen in der Annahme es gäbe in 1000 Jahren noch das Guiness Buch der Rekorde?
    Manche nennen solche Typen Künstler, ich nenne sie Spinner, die mir bitte, bitte , bitte nie begegnen. Das wird übel enden!

    • Juni 20, 2010 um 10:09

      Ciao Max. Als ich das vom „Longplayer“ las, war ich ziemlich baff und konnte nur mit dem Kopf schütteln. Du hast absolut Recht, wie können sich Menschen nur mit so etwas Sinnlosem geschäftigen. Da gibt es doch weitaus Wichtigeres im Leben! Außerdem ist in 1000 Jahren unser Planet, wenn er dann noch existiert, eh im Arsch.
      Es heißt ja nicht umsonst „Unnützes Wissen“, ABER mir war es ein Bedürfnis (kein Grundbedürfnis ;) ) dies mal hier zu bringen.

  2. Max
    Juni 20, 2010 um 10:22

    Im Grunde ist es fast schon wieder bewundernswert, dass die Typen Kohle für so ein Projekt zusammen kriegen und sich Gehälter auszahlen können. Ich brauche dringend eine dumme Idee.

  3. Max
    Juni 20, 2010 um 10:29

    ’ne ganz andere Frage: was, verdammt, wolltest Du mit ‚Long Player‘ googeln? :mrgreen:

    • Juni 20, 2010 um 10:44

      Och, das war reiner Zufall. Nur so viel, das Spiel letzte Nacht hat lange gedauert. Der Player ist voll auf seine Kosten gekommen. Und wie war dein Abend so? :mrgreen:

  4. Max
    Juni 20, 2010 um 10:51

    Weniger angenehm! ;)

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: