Startseite > Gedichte/Geschichten > Meine Geliebte…

Meine Geliebte…

Guten Morgeeen… 🙂

Heute sah ich Dich wieder.
Die Knie wurden mir weich.
Ich wollte dich an mich pressen,
aber ich bezähmte mich und brachte Dich nach Hause.
Ich war ganz berauscht von deinem Duft.
Endlich war ich mit Dir alleine.
Ich begann, Dich langsam zu entkleiden.
Du ließest Es geschehen.
Eine Hülle fiel nach der anderen.
Da liegst Du nun mit deinen dämonischen Reizen.
Ich konnte mich nicht länger beherrschen
und meine Zähne gruben sich in deinen braunen Körper.
Als ich aus dem Rausch erwachte,
warst Du nicht mehr da.
Oh! Wie schade –
Du geliebte Tafel Schokolade.

Schokolade und zwei Kaffee am Morgen, vertreiben Kummer und Sorten. 😉

Advertisements
  1. Max
    Juni 26, 2010 um 11:11

    Also ich befinde mich noch in der Guten Morgääähn Phase.

    Gefällt mir

    • Juni 26, 2010 um 11:27

      Da gääähn ich doch gleich wieder mit. Ich überlege, ob ich mich nochmal hinlege und heute am späten Mittag zum Baggersee abdackel. Morgen geht ja nicht, wegen Fußball.
      Mann Max! Mach die Augen mal richtig auf und guck dir die Tassen an! 🙂

      Gefällt mir

      • Max
        Juni 26, 2010 um 11:35

        Verdammt, jetzt nehmen es sogar meine Albinoaugen wahr. *grins* Andere aber mal Sorten in Sorgen, wg. Augen aufmachen :mrgreen:

        Gefällt mir

  2. Juni 30, 2010 um 21:03

    Gefällt, lecker Schoki und dazu ’n Pott Kaffee, woll!

    Gefällt mir

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: