Startseite > Dies und das > Stöckchen: 5 Fragen, 5 Antworten, 5 Würfe

Stöckchen: 5 Fragen, 5 Antworten, 5 Würfe

Das glaube ich ja selber nicht!

Jetzt hat mir doch tatsächlich Spanksen ein Stöckchen zugeworfen. Und soll ich euch was sagen? Ich mache das mal. Im Prinzip finde ich solche „Spielereien“ langweilig, aber es ist natürlich auch eine Möglichkeit etwas Persönliches von sich zu erzählen. Wenn man denn halt auch ehrlich mit seinen Antworten ist. Und dies will ich denn jetzt auch mal tun.

1. Was war das Peinlichste, was dir je passiert ist?

Klarer Fall, werde ich nieeeeeeeeeeeeeee!!!!!!!!!!!!!! vergessen. Wochenende, Samstag am Vormittag, endlich aus dem Bett, geduscht, Kaffee aufgesetzt, kurz nach draußen zum Briefkasten,  nur mit einem Handtuch bekleidet, Durchzug, Wohnungstür knallt zu… Und da stehe ich nun, mit dem Schlüssel für den Briefkasten in der Hand, ob ich Post bekommen habe interessiert mich im Moment herzlich wenig. Die Nachbarin, Frau H., von gegenüber kommt rein zufällig aus dem Haus, grüßt für meine Begriffe extrem freundlicher als sonst und fragt, ob sie mir helfen könne. Na, das wüßte ich aber! Ich verneine freundlich und hoffe, dass sie mein mittlerweile rot angelaufenes Gesicht von der anderen Straßenseite aus nicht sehen kann. Wobei ich mir heute sicher bin, dass mein Gesicht das Wenigste war was sie interessierte. Schnellen Schrittes gehe ich zum Nachbarn rechts von mir. Bei dem habe ich einen Schlüssel für Notfälle hinterlassen. Ich schelle also an und hoffe, dass die nicht zum Einkaufen sind… die Nachbarin gegenüber hat immer noch draußen zu tun und inspiziert ihre Mülltonne, wahrscheinlich muss sie gerade in diesem Moment überprüfen, ob auch nur das drinnen ist, was rein gehört. *lach*

Endlich! Die Tür geht auf und Gott sei Dank ist es Herr F. der aufmacht. Er erkennt die Situation sofort und verschwindet mit einem fetten Lächeln im Gesicht und kommt nach ein paar Sekunden mit dem Schlüssel zurück. Wir verabschieden uns und ich gehe zurück, nicht ohne Frau H. noch auf die Schnelle einen Gruß per erhobener Hand zukommen zu lassen. Ich kann euch nur sagen, das war mir total unangenehm und ich habe mich sehr geschämt. Seit dem ist der Schlüssel für den Briefkasten auch am Sclüsselbund für die Wohnungs- bzw. Haustüre, da gehört er eindeutig hin. Ich war noch lange ein Gesprächsthema in der Nachbarschaft. Dies erfuhr ich einige Wochen später während eines Polterabends. Aber das ist eine andere Geschichte. ^^

2. Was liest du so auf dem Klo?

Dort lese ich nicht, rein gar nichts! Das ist der einzige Ort, wo ich meine Ruhe habe und nicht von Informationen jeglicher Art zugeballert werde. Da möchte ich einfach nur meinen Kopf (nicht nur den) freimachen. 😉

3. Spank liebt Nutella mit Ei, was ist deine perverseste geschmackliche Vorliebe?

Das schmeckt doch so ähnlich wie eine Scheibe Brot mit Schnittkäse und Erdbeermarmelade oben drauf. Also auch nicht pervers, sondern recht lecker. ^^ Allerdings halten manche meine Essgewohnheiten für extrem pervers, wenn ich schon zum Frühstück Matjessalat gerne esse, ohne den Abend oder die Nacht davor getrunken zu haben!

4. Twitter – Geistiger Dünnpfiff in 140 Zeichen oder sinnvolle Ergänzung zum Bloggen?

Muahahaha… Ich lach mich weg… wenn’s nicht so traurig wär, dass wir rund um die Uhr global per Echatlon überwacht werden. Armes Amerika…

Ich werde Marilyn Monroe ausgraben

Andererseits: Macht mal den Test und schickt euren Freunden eine Email mit dem Inhalt „Bombe“ und „Deutschland“ und „Dji-hat“ im Betreff oder Emailkörper… Ihr werdet euer blaues Wunder erleben und euch fühlen wie bei „Das Leben der Anderen“…

Twitter-Schwerz mit bösen Folgen

So viel zu diesem Thema! Ob Twitter eine sinnvolle Ergänzung zum Bloggen ist, kann ich nicht beantworten, da ich davon keinen Gebrauch mache.

5. Welcher Film sollte unbedingt eine Fortsetzung bekommen?

JAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!! Bitte von diesem hier!!!!!!! SiSiSiiiiiiiiiiiiii…

Ach so, solche Filme sind nicht gemeint. Hm…

Die Insel und Source Code – einfach nur klasse Filme! Könnt ich mir immer wieder ansehen, auch so futuristisch und inspirierend, aber auch irgendwie beängstigend realistisch, wenn man sich die Entwicklungen anschaut und etwa 10 Jahre weiter in die Zukunft schaut:
http://www.youtube.com/watch?v=2z3F3CY0lvc&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=a8N6pW0WehE&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=V4_FH7Vox-k
http://www.youtube.com/watch?v=cSMhWoyssaw&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=gUN4FfIchtA&feature=related

6. Mythos G-Punkt, Produkt von Medien und Sexualtherapeuten oder gibt es ihn wirklich? Ach ne, waren ja nur 5 erlaubt, dieser Frage wird dann wohl Dr.Spank demnächst auf den Grund gehen müssen ;-)

Also wo mein(!) sogenannter „G-Punkt“ ist, weiß ich ganz genau.  Diese 6. Frage habe ich natürlich nicht beantwortet, schließlich steht sie nicht zur Debatte.

Und nun hier meine Fragen, die ich in die Runde werfe:

  1. Welches Eau de Parfum/Eau de Toilette benutzt du und wo trägst du es auf?
  2. Wenn du einen Verkehrsunfall siehst, bist du dann in der Lage Erstehilfe zu leisten?
  3. Mach ein Foto von Deiner Lieblingsunterwäsche und poste es!
  4. Hattest du schon einmal Sex mit einem Mann?
  5. Welches Buch hast du zuletzt gelesen und wie hat es dir gefallen ?

Der Wurf geht an::::::::::

Advertisements
  1. Februar 2, 2012 um 07:11

    Angelo!! 🙂 Das ist eine Wochenaufgabe!!
    🙂

    Dankeschön! *g*

    Ich werde mal schauen, was mir dazu einfällt, deine Umsetzung ist ja super, das lässt tief blicken. Also Matjes zum Frühstück – brrrrrrrrrrr.
    🙂

    Bis dann also, dir einen schönen Tag!
    Liebe Grüße!
    Heike

    Gefällt mir

    • Februar 3, 2012 um 17:09

      Ciao Heike. 🙂
      Das mit dem „tief blicken“ hatte Nachbarin Frau H. ja auch voll drauf. Aber ich weiß, wie du es meinst. ^^
      Viel Spaß am Wochenende und besonders während der Ü30 Party!!!
      Tanti Saluti, Angelo

      Gefällt mir

  2. Februar 2, 2012 um 08:06

    Ganz großes Kino mein lieber, da hat sich die kurze Rückkehr von deiner Blogpause wirklich gelohnt :mrgreen:

    Gefällt mir

  3. Raven
    Februar 2, 2012 um 19:37

    Iiiieeeh Käse mit Marmelade! Noch so ein Perverser!

    (Btw, war es ein großes Saunahandtuch oder ein kleines Gästehandtuch?)

    Gefällt mir

    • Februar 3, 2012 um 17:15

      Manchmal bin ich eben gerne ein Perversling.
      Hm… Ich sage mal so, ein Gästehandtuch hätte die ganze Pracht nicht verdecken können. ^^
      Nett, dass du bei mir reingeschaut hast. Dankeschön!

      Gefällt mir

  4. Februar 4, 2012 um 12:08

    Puhh ganz schön fleißig gewesen und werd mir die Fragen, wenn mal wieder mehr Zeit, genauer anschaun 🙂
    Erstmal ab in den Urlaub…..
    ganz herzliche Grüße und noch ein schönes Wochenende wünsche ich dir 😉

    Gefällt mir

    • Februar 4, 2012 um 12:46

      Hallo Ann, ja, manchmal gebe ich mir so richtig Mühe.
      Ich habe auch gesehen, dass du, so meine ich, zwei neue Beiträge gepostet hast. Da schaue ich auf jeden Fall vorbei und lese in Ruhe. Bin voll im Prüfungsstress und mein Kopf raucht wie eine Dampflok. ^^
      Hab einen schönen Urlaub und erhole dich gut. Tanti Saluti dä Angelo 😉

      Gefällt mir

  5. Februar 4, 2012 um 21:53

    Okaaaaaaay, na das wird ja eine spannende Herausforderung!
    Da bin ich gerade erst zurück und kriege schon Holz nachgeworfen 😉

    Liebe Grüße, die Emily

    Gefällt mir

    • Februar 5, 2012 um 20:25

      Lass dir Zeit Emily, außerdem, du musst ja nicht, aber du kannst. Worüber ich mich sehr freuen würde. Und ich werde dir auch kein Holz nach, sondern ich lege es dir vorsichtig vor die kleinen Füßchen, die ich da sehe. 🙂
      Liebe Grüße an dich.
      Angelo

      Gefällt mir

  6. Max
    Februar 5, 2012 um 11:09

    Ich greife das Stöckchen nicht auf, ich hätte auch keinen dem ich es zuwerfen könnte, aber ich beantworte DIr die Fragen hier.
    1) „Versace“ von Versace und alternativ Obsession for men. Allerdings waren beide besser und individueller las ich noch sof udn Alkohol ausdünstete.
    2) Puuh! Ja; ich denke das kann ich. Ich bleibe extrem cool in Gefahr, Was ich seklbst nicht leisten kann, kann ich dlegiern, soll heissen ich habe einen gewissen Plan und kann einschätzen was ich leisten kann und was besser andere machen sollten. Auf jede´n Fall habe ich bei der Shculung aufgepasst.
    3) Das ist eher die Frage nach Peinlichkeiten. Meine mickrigen Taler lassen mich Wäsche bei KIK einkaufen und für den Schrott aktiviere ich keine Kamera, habe eh nur die Im Rechner.
    4) Ja! Für „H“ tut man so einiges.
    5) Zum 20ten Mal den Herr der Ringe. Immer noch eien phantastische Möglichkeit der Realitätsflucht Und ja; es hat mir, wie immer, gefallen, trotz des Films. Der ist zwar gut, aber ist halt eine Adaption. Udn die weisen Abweichungen auf. DIeser Jackson, irgendwie ein Schwachkopf wie die meisten Drehbuchautoren. Warum ans Original halten, wenn ich die Story auch verändern kann, nur mal so. Und den Hiobbit als Wievielteiler? Für die paar Seiten Buch? Es war völlig unnotig den HdR auf drei Filmteile zurecht zustutzen. Denn jetzt muss erd den Hobbit vollkommen verändern, wenn er das nacherzählen will, was im HdR fehlte. Nur passen die Ereignisse und Figuren nicht in den Hobbit, weil sie Teil des HdR sind.
    DIe beste und originalgetreuste Romaladaption ist Der Pate 1 . Daran sollte sich jeder Drehbuchschreiberling orientieren!

    Gefällt mir

    • Februar 5, 2012 um 20:19

      Hey Max.
      Danke, dass du trotzdem die Fragen beantwortest hast, das weiß ich sehr zu schätzen!
      So wie du HdR, habe ich den Paten schon (oder nur) zwei Mal gelesen und die Verfilmung jedoch zigmal gesehen, Francis Ford Coppola hat mit diesem Film ein echtes Meisterwerk geschaffen. Selbstverständlich habe ich auch die italienische DVD-Collection. ^^
      Mache dir nichts draus, bei KIK kaufen auch andere Leute, ich habe dort auch schon das ein oder andere Teil erworben.
      Ich könnte ja noch auf jeden einzelnen Punkt eingehen, aber das möchte ich hier nicht. Ja, ich weiß, damit hättest du kein Problem. Danke, dass du so ehrlich hier geschrieben hast, das macht noch lange nicht jeder. Aber das bist du, das ist authentisch.
      Doch… das muss ich noch sagen. Ich habe Sven kennengelernt, er ist 25 Jahre alt und Mehrfachabhängig. Auch „H“ gehört zu seinen Drogen und dafür hat, nein musste er sich prostituieren, um das ganze zu finanzieren. Als er mir dies erzählte hatte er Tränen in den Augen. Und sein Problem ist auch, dass seine Freundin auch abhängig ist und ihn animiert bei dem Drogenkonsum mitzumachen. Ich habe ihm geraten, dass er sich von ihr trennen müsse, weil er es sonst nicht schaffen wird. Das weiß er auch selber, aber er könnte es nicht, weil er sie doch liebt. Scheiße, nicht wahr!? Und jemand wie ich kann da nichts ausrichten, nicht helfen.

      Gefällt mir

  7. Max
    Februar 6, 2012 um 14:55

    „Stets zu Diensten!“, wie der Hobbit sagen würde.
    Nee, helfen kannst Du da nicht.

    Gefällt mir

  8. Februar 6, 2012 um 20:07

    Ok, gegen die Bayern darf Borussia die Fortsetzung drehen. Aber gegen den FC sollten sie sämtliche Fortsetzungen unterlassen. :mrgreen:

    Gefällt mir

  9. Februar 13, 2012 um 02:09

    Hi Angelo habe Deine Fragen in Form von zwei Berichten beantwortet. Das Foto zu Frage 3 reiche ich (vielleicht) mal nach 😀

    Gefällt mir

  1. Februar 6, 2012 um 18:46
  2. März 6, 2012 um 19:01

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: