Startseite > Bücher > Hilfreich – Nicht hilfreich

Hilfreich – Nicht hilfreich

Mach dieses Buch fertigAm widerlichsten finde ich die Zerstörung von Menschen und Existenzen. Sei es nun durch zerstörerische Rezensionen oder durch die Nichthilfreichklicks!

Ein Autor ist solchen Marketing-Monstern letztlich völlig hilflos ausgesetzt. Da arbeitet jemand lange und hart an einem Buch, und wenn er Pech hat, passiert folgendes: Jemand setzt eine freundliche Rezension unter diesem Buch. Die Leute mögen die Rezension und klicken sie hoch. Dann kommt ein Marketing-Zerstörer und baut eine gekonnt infame, zerstörerische Rezension daneben. Für die Folgen ist es völlig egal, ob er das tut, weil er den erfolgreichen Rezensenten hasst, oder ob er das tut, um später eine eigene positive Rezension platzieren zu können. Die Folgen sind klar: Dieser Autor ist hinüber. Wegen irgendwelcher intriganten Spielchen.

.

.

Die simple Schlussfolgerung daraus ist, dass die absolute Mehrheit der Abklicks nicht vom normalen Publikum kommt, sondern von anderen Autoren. Die Gründe liegen auf der Hand: Man will Autorenkollegen nach hinten klicken, entweder in der Rangliste oder in der Position unter dem Produkt. Somit ist die Amazon Rangermittlung gleichzeitig Ursache wie Repräsentanz taktischer Abklicks. Die vorderen Plätze der Rangliste entsprechen nicht der Zustimmung des Publikums, sondern dem Fehlen von Konkurrenten-Abklicks.

(Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus? Doch, hier tut sie es.)

~~~

Advertisements
  1. November 9, 2015 um 18:21

    Boah ist das arg… Da heißt es zwar immer Neid muss man sich verdienen, aber jemandem bewusst schaden zu wollen, das ist eine ganz andere Hausnummer. Wie zerfressen (oder wie wenig von mir und meinem Können) muss ich sein, damit ich sowas mache?

    Gefällt 2 Personen

  2. November 9, 2015 um 20:07

    Wer abklickt, weiß ich nicht. Ich möchte es auch gar nicht wissen. Ich empfinde das als absolute Sauerei. Dafür gibt es kein anders Wort.

    Aber etwas ist absolut klar: Von dieser miesen Praxis sind ganz bestimmte Autoren besonders betroffen. Egal, wer dort eine Rezi postet, er bekommt unter Garantie mehrere Nicht-Hilfreich-Klicks. Das weiß man als Rezensent schon, wenn man auf „senden“ drückt
    Das haben weder die Autoren noch ihre Bücher verdient.

    Gefällt 2 Personen

  3. Bluemoon
    November 10, 2015 um 15:24

    Keine Ahnung, ob es Autoren sind oder Leser, aber teilweise ist es schon sehr auffällig und man fragt sich wirklich, was der Sinn dahinter sein soll. Mich hat es schon einmal dazu verleitet, meine Rezension zu löschen, als ich 90% nicht hilfreich (2 von 18 fanden deine Rezension hilfreich) bekommen habe. Und man kommt nicht dagegen an, weil anscheinend System dahintersteckt.

    Gefällt 2 Personen

  4. brigittchen
    November 10, 2015 um 20:19

    Der eigentliche Zweck dieser Funktion, nämlich die Bewertung ob eine Rezension hilfreich für oder gegen eine Kaufentscheidung war, ist völlig verloren gegangen und Amazon sollte dieses unsägliche „Ätsch-Bätsch-Kindergartenspiel“ meiner Meinung nach beenden. Sie wird nur noch dazu missbraucht, eine gute Rezi schlecht zu machen, wenn man den Autor oder die Geschichte nicht mag, oder eben (aus dem selben Grund) eine schlechte mit „hilfreich“ zu klicken.
    Für den Autor ziemlich übel, und für den Rezensenten deprimierend.
    Und wie Ulla schon sagt, bei manchen Autoren weiß ich es schon, bevor ich auf senden drücke. Ich kann Bluemoon verstehen, ich hätte schon weit vor ‘‘2 zu 18‘‘ die Notbremse gezogen. Du hast recht el ma, warum man nicht mal jemandem seinen Erfolg gönnen kann, kann ich nicht verstehen. Missgunst ist gelinde gesagt unschön.
    Aber wenn man dann eine 5-Sterne-Rezi sieht, die zwar schon das erste (oder mehr) „nicht hilfreich“ hat, aber kein „hilfreich“, bedeutet das halt leider auch, dass sie nicht mal der Autor geliked hat.
    Ja, wenn eine 5-Sterne-Rezi nicht mal für den Autor hilfreich ist, für wen in aller Herrgotts Namen denn dann?
    Da braucht sich echt keiner zu wundern, wenn sich das nur noch wenige antun wollen.
    Denn eine gute Rezi ist immer für den Autor. Weil er wissen soll, dass sein Buch mir gefallen hat. Weil ich will, dass es gekauft wird und er daran verdient, damit er (hoffentlich) bald wieder eines (für mich) schreibt.

    Gefällt 1 Person

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: