Archiv

Posts Tagged ‘Suizid’

It gets better

Mein Bloggerfreund John Moccasin hat einen sehr wichtigen Artikel verfasst. In den letzten Tagen habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich am besten seine Botschaft (und meine(!) ) auch in meinem Blog veröffentliche. Denn allem, was John geschrieben hat, stimme ich voll zu und ist meinerseits auch nichts mehr hinzuzufügen. Ich habe mich daher entschlossen, seinen Appell komplett in meinen Blog zu kopieren und ich möchte alle Menschen bitten diese Botschaft weiter zu tragen. Mille Grazie, euer Angelo

PS: Wenn ihr jemanden zum Reden braucht, könnt ihr John Moccasin direkt anschreiben. Aber auch ich helfe euch gerne, schreibt mir, wenn ihr mögt: ragazzo.veloce@googlemail.com

~~~~~~~~~~

It gets better

.

Als ich heute einmal mehr durch das Internet gesurft bin, bin ich auf Videos gestoßen, die ich mir schon länger nicht mehr angesehen hatte, obwohl sie wirklich großartig sind und ein Thema behandeln, dass mir persönlich sehr am Herzen liegt.

(Since I get clicks from the US and other Countries sometimes, I want you to now that I can translate this post to english if you want to know what its all about. Just leave a comment or send me an email.)

Heute möchte ich euch einige der Videos und Kampagnen zeigen, die sich gegen Mobbing und Diskriminierung (homosexueller) Jugendliche stark machen.

Die Videos sind auf Englisch, aber ich denke, dass das für die meisten kein Problem ist und ansonsten die Bilder für sich sprechen.

(Das Copyright sämtlicher Videos liegt natürlich nicht bei mir, sondern bei dem jeweiligen Künstler oder der Organisation)

Überhaupt wieder darauf gekommen bin ich dank dieses Videos:

Bei dieser Kampagne geht es darum, dass Heterosexuellen vermittelt wird, dass es ihnen bzw. ihrem Image nicht schadet in Kontakt zu Homosexuellen zu stehen und diese zu akzeptieren und zu respektieren. Dies ist wie ich finde eine gute Aktion, da die Botschaft überbracht wird ohne irgendwie angreifend zu sein und sie vor allem von Heterosexuellen überbracht wird.

Eine andere Aktion die sich sehr intensiv damit auseinandersetzt Jugendlichen die gemobbt werden wieder Hoffnung zu geben und ihnen zu zeigen, dass das Leben besser wird. Hier geht es zur Website der Kampagne, auf der schon so viele ihre Geschichte erzählt haben und durch die schon sehr viele, da bin ich mir sicher, neue Hoffnung geschöpft haben:

It Gets Better Projekt

Viele Stars unterstützen dieses Projekt und haben ebenfalls Videobotschaften verfasst um Jugendlichen neue Hoffnung zu geben. Dabei sind unter anderem Neil Patrick Harris (Besser bekannt als Barney aus “How I met your mother”), Lady Gaga sowie Barack Obama, um nur einige sehr wenige zu nennen. Auch große Organisationen wie Google oder Apple beteiligten sich an der Aktion.

Ein Video, das mich jedes Mal aufs neue tief bewegt, ist dieses hier:

Ich weiß, dass es etwas länger ist, aber ich kann jedem nur empfehlen sich die 12 Minuten zu nehmen und sich seine Geschichte anzuhören, sie ist wirklich großartig.

Zum Schluss noch zwei Musikvideos, die mir gut gefallen und das Thema betreffen:

Ich danke euch fürs Lesen und dafür, dass ihr dem Thema Aufmerksamkeit schenkt. Eine Bitte habe ich jedoch an euch alle: Schaut nicht weg! Wenn irgendwo in eurer Umgebung Mobbing, aus welchen Gründen auch immer, stattfindet, unternehmt etwas! Falls ihr euch nicht traut direkt einzugreifen, sucht euch jemanden der es kann, ein Lehrer, ein Passant oder notfalls die Polizei, falls es zu tätlichen Übergriffen kommt. Ich glaube, ich habe es vor Monaten schon einmal in einem anderen Post erwähnt, aber ich sage es nochmal:

Es kann nicht sein, dass sich 11-, 12-, 13- Jährige das Leben nehmen, weil sie keine Hoffnung mehr haben. Das sind Kinder! Kinder deren Leben endet, bevor es überhaupt richtig begonnen hat.  So etwas ist einfach nicht akzeptabel, vor allem nicht, wenn es wegen so etwas unwichtigem wie der Sexualität geschieht!

An alle anderen, die leider in  der Situation stecken, dass sie gemobbt werden, eins müsst ihr wissen: Es wird besser!

Ich selber hatte zwar das Glück von Mobbing großenteils verschont zu bleiben, aber auch ich hatte meine schwierigen Zeiten, in denen ich jeden Tag aufs Neue überlegt habe mein Leben zu beenden. Heute bin ich unglaublich froh es nicht getan zu haben. Mein Leben hat sich so sehr verändert, ich habe einen Partner gefunden, den ich liebe und der mich unterstützt und mir unglaublich viel Kraft gibt. Ich studiere und komme so meinem Traum ein Schriftsteller zu werden immer näher. All das, alles positive, was mir in den letzten Monaten widerfahren ist, hätte ich nie erlebt, wenn ich mich damals wirklich zu diesem Schritt entschlossen hätte. Glaubt mir, es wird besser! Das wurde es für mich und das wird es auch für euch! Lebt lange genug um die positiven Eindrücke zu sammeln, ich bitte euch darum. Sucht euch Hilfe, entweder bei Freunden, der Familie oder zur Not bei einem Arzt, denn auch Psychologen und Psychotherapeuten können und wollen euch helfen. Wenn ihr jemanden zum Reden braucht, schreibt mir eine Mail: John.Moccasin@gmx.net , ich helfe euch wo ich kann.

Ich danke euch für eure Aufmerksamkeit und bitte darum, die Botschaft weiter zu tragen, möglicherweise rettet ihr damit Leben :)

R. I. P. ~ B-like-Berlin ~ Arrivederci Roberto

Dezember 2, 2011 14 Kommentare

Ein Bloggerfreund hat seine letzte Reise angetreten. Sein Name ist Horst Robert Böhler. alias B-like-Berlin  und er hat am 14. September 2011 Suizid begangen. Es ist schon seltsam, obwohl wir schon länger keinen Kontakt hatten, bin ich zutiefst erschüttert über seinen Tod. Verdammt, heute wollte ich in seinem Blog mal wieder lesen und vielleicht auch etwas schreiben.  Zu spät! Er ist tot!

Für mich war er immer Roberto, der immer recht kritisch mit mir umging, aber auch ehrlich und offen mir seine Meinung mitteilte, auch wenn sie mir manchmal nicht gefiel. Für einige kam er vielleicht arrogant rüber, aber er war ein sehr intelligenter Mensch und teilte sein Wissen gerne mit anderen. Ihm habe ich es überhaupt zu verdanken, dass ich bei WordPress gelandet bin. Wir lernten uns vor ein paar Jahren in Blog.de kennen und er machte es mir doch recht schmackhaft, meine Nase mal in WordPress.com reinzuhalten und hier bin ich dann auch hängen geblieben.

In seinem Blog braucht ihr nicht nach Beiträgen zu suchen. Robert hat sein großartiges Archiv von Berichten über Berlin, Foto’s und Zitaten komplett gelöscht, dafür aber seinen Abschiedsbrief hinterlassen. Als ich anfing ihn zu lesen, dachte ich noch, wie schön, er will eine Reise unternehmen. Doch als ich weiterlas, wurde mir klar, was er tätsächlich vorhatte, bzw. was er zu diesem Zeitpunkt schon längst verwirklicht hatte – nämlich abzutauchen – und das wortwörtlich.

„Roberto, du wirst mir fehlen und ich hoffe, wo immer du jetzt auch bist, dass du glücklich bist und deinen Frieden gefunden hast!“

Nachruf – Horst Robert Böhler *Bad Säckingen 13. März 1956 †Sagres 14. September 2011

Molecule Man, Berlin-Treptow by B-like-Berlin

Eines der Foto’s, die Robert mir schickte. Ich fand es so klasse, da ich die Idee hatte, es als Desktopbild zu verwenden. Kommt total gut.

B-like-Berlin zu Evolutionare-Humanisten-Berlin-Brandenburg-e-V

%d Bloggern gefällt das: