Startseite > Besondere Orte > Berlin und seine restlichen bunten Mauern Teil 2

Berlin und seine restlichen bunten Mauern Teil 2

East Side Gallery im Februar 2010. Dieses Foto meinte ich gestern. Hier ist der springende Soldat zu sehen. Selbst wie er dabei ist, seine Waffe abzunehmen, um sie fortzuwerfen, ist hier festgehalten worden. Die komplette Malerei auf dieser Wand des Souvenir-Shop(?) gefällt mir richtig gut.

(Zum Vergrößern auf das Foto klicken)

Kategorien:Besondere Orte Schlagwörter: , , , , , ,
  1. B-like-Berlin
    Februar 15, 2010 um 17:31

    Das ist die Werbebemalung eines Souvenirshops – ergo Touristenfalle. Die Bemalung ist nicht Bestandteil der East Side Gallery. Der „Sprung“ war an der Grenze von Mitte nach Wedding (an der Bernauer Straße) die East Side Gallery liegt hinter der Grenze zwischen Friedrichshain und Kreuzberg (an der Mühlenstraße).

    • Februar 16, 2010 um 18:10

      Ich brauche dringend einen Stadtplan von Berlin, sonst blicke ich da langsam nicht mehr durch.

  2. B-like-Berlin
    Februar 16, 2010 um 19:42

    Hier hast du es: http://bit.ly/8Ztbp5
    A ist der Standort des Tourishops an der East Side Gallery,
    B ist der Ort wo der Mann in den Westen gesprungen ist.

    Wenn Du ganz nah reinzoomst und auf „Satellit“ wechselst, kannst du gegenüber von A an der Pfuelstr., direkt am Wasser, sogar das Haus erkennen, das auf dem anderen Foto im Hintergrund steht.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: