Archiv

Posts Tagged ‘Gefühle’

Benjamins Gärten

Autor: J. Walther

Titel: Benjamins Gärten

Gelesen: 2016 – Meine Bewertung: 5 Sterne

 

Der Apfelduft der Kletterrose

~~~

Bald … Bald ist es wieder soweit. Unter der Pergola lesen, chillen, den leichten Apfelduft der Kletterrose genießen. Und noch viele andere schöne Dinge mehr. ^^

That’s life.

Pergola unter Kletterrosen

© AngeloConCuore (Archiv 2017)

ani-katze

Rosen für einen Mann

~~~

Ja natürlich, warum auch nicht. Ich mag Rosen sehr, besonders draußen im Garten, wo ihr Dasein wesentlich länger währt, wie abgeschnitten in einer Vase auf dem Wohnzimmertisch.

Heute war ich zu einer Geburtstagsfeier eingeladen und überreichte der Gastgeberin – da ja bald Ostern ist – einen Strauß Tulpen, inklusive Dekoeier in diesem. Übrigens sind Tulpen meine absoluten Lieblingsblumen und ich verschenke gerne das was ich auch selber sehr liebe.

Lasst Euch gesagt sein, Männer lieben viele Dinge, auch wenn sie sich abwehrend äußern, dass dem nicht so ist. Man/n ist halt ein ganzer Kerl. Nach außen hin. ;-)

20190407_175303.jpg

Photo by AngeloConCuore

Ach und warum das Rosenbild? Die bekam ich bei der Verabschiedung geschenkt, weil angeblich nicht genug Vasen vorhanden waren. Hihi wer’s glaubt. Ich fühle mich geliebt. :-)

ani-katze

Jahreszeiten ~Winter~ von Gerry Stratmann und Nathan Jaeger

Manche Bücher kann man genießen wie einen edlen Wein!

„Jahreszeiten – Winter“ von Gerry Stratmann und Nathan Jaeger

Dieser Band enthält zwei voneinander unabhängige Kurzgeschichten.

Jahreszeiten Winter

Gay-fusioN GbR

Winterwundergarten (Schneeseelen 2) von Nathan Jaeger
Mika Gustav will es tun! Die wichtigste Frage seines bisherigen Lebens stellen. Doch soll es kein schnöder, einfallsloser Antrag sein, sondern einfach passend. Zu Jaron, zu ihm – ihren Schneeseelen. (Text Amazon)

Nein, einfallslos ist Mika Gustav nun wirklich nicht. Mit gut durchdachten Vorbereitungen, bis ins kleinste Detail und mächtigem Herzklopfen, ist Mika bemüht seinem Liebsten mit einem unvergesslichen Antrag in den Hafen der Ehe zu „locken“. Es ist kurz vor Weihnachten und da er weiß, wie sehr es Jaron lieben wird, verwandelt er den verschneiten Garten in einen „Winterwundergarten“. Mehr verrate ich an dieser Stelle nicht. ^^ Wenn Worte meine Sprache wären… Nathan Jaeger hat die Worte, um mir zu sagen, was er fühlt.

Wer gerne wissen möchte wie Jaron und Mika sich kennengelernt haben, dem empfehle ich Schneeseelen vorab zu lesen.

 

Race-Board vs. Skiing von Gerry Stratmann
Sören Kaufmann war schon lange nicht mehr in den Bergen, deshalb bucht er zum Jahreswechsel einen Urlaub auf der Turracher Höhe. Lange Waldspaziergänge stehen auf seinem Erholungsplan, ebenso die Auffrischung seiner Skikünste, doch wie so oft hat das Schicksal seine eigenen Pläne für Sören – und dessen Liebesleben … (Text Amazon)

Auch dieser Autor versteht es, mit einer Liebe zum Detail, mich zu beeindrucken. Eine wunderbare Liebesgeschichte führte mich durch humorvolle, berührende und auch spannende Momente. Und das im verschneiten Österreich, wo nicht nur das Kaminfeuer heftig knisterte. ^^ Eine rundum gelungene Kurzgeschichte, bei der ich es nur sehr bedauerte, dass irgendwann auf der letzten Seite ENDE stand. Ich hätte mir gerne mehr gewünscht, aber vielleicht darf man ja mit einer Fortsetzung rechnen.

~~~~~

Geborgenheit

März 27, 2014 2 Kommentare

Geborgenheit  –  ist ein Leben in zwei Seelen… (Elmar Kupke)

Besser hätte es Herr Kupke wohl nicht beschreiben können.

Künstler: Ramon Graupner

Geborgenheit - Ramon GraupnerFür eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken!

Der letzte Kuss

September 18, 2012 5 Kommentare

NEIN, bloß nicht! Ich könnte küssen, den ganzen Tag, die ganze Nacht. Wenn ich dieses wunderschöne Bild sehe, gerate ich in’s Schwärmen. Ist das nicht schön? Ist das schön? Sagt doch!!! Und klar ist auch, wenn ich mal so richtig in Fahrt komme, ist mein Schatzemann nicht hier. Aber der Abend ist ja noch jung, ne!? ^^

(Last Kiss by Martinakis Adam)

Dies ist eines meiner absoluten Lieblingsgedichte. Der passende Rahmen für das Bild.

Auf die Hände küßt die Achtung,
Freundschaft auf die offne Stirne,
Auf die Wange Wohlgefallen,
Selge Liebe auf den Mund;
Aufs geschloßne Aug die Sehnsucht,
In die hohle Hand Verlangen,
Arm und Nacken die Begierde,
Überall sonst hin Raserei.

(Franz Grillparzer)

Man merkt, ich bin heute wieder recht romantisch eingestellt.

Hinter die Fassade blicken

August 26, 2012 7 Kommentare

Wer vermag es, sich anderen Menschen zu offenbaren, wie man wirklich ist.

Wer vermag es, seine wahren Gefühle herauszulassen.

Wer vermag es, sich nicht hinter einer Fassade zu verstecken.

Wer vermag es, nicht eine Rolle in seinem Leben zu spielen.

Wer vermag es, zu zeigen, wer oder was man ist.

Wer vermag es, sein wahres Gesicht zu zeigen?

(Anklicken, um das Bild zu vergrößern)

Mit welcher Fassade täuscht du deine Umwelt?

Die Gründe hierfür könnten sein: Mangelnder Selbstwert, Trauer, Schutz vor Kritik, mangelndes Selbstbewußtsein, Lügen, Schwächen verstecken, Image, beliebt sein wollen, Angst vor Verletzung, Anpassung,  Angst vor Auseinandersetzungen, Enttäuschungen im Leben, mangelndes Zutrauen.

Deine Spuren im Sand

Viele Menschen gehen im Leben ein und aus;

aber nur ein Freund hinterlässt Fußabdrücke.

Nein, das ist nicht Paradise Island, sondern Düsseldorf am Rhein. ;)

(Zur Vergrößerung auf die Bilder klicken)

Die Liebe ist bunt bestickt

April 26, 2012 6 Kommentare

L’amore è un canovaccio fornito dalla natura e ricamato dall’immaginazione.
(Voltaire)

Die Liebe ist der Stoff, den die Natur gewebt und die Phantasie bestickt hat.

Love is a canvas provided by the nature and embroidered by imagination.

Sicht aus einem anderen Blickwinkel

April 19, 2012 5 Kommentare

Lass mich da oben sein, um alles überblicken zu können.

Aber sehe ich dann auch tatsächlich mehr?

%d Bloggern gefällt das: